Neue Selbsthilfegruppe: Frauen in Altersarmut - Was können wir noch tun?

Raus aus der Isolation, rein in die Zuversicht! Ab Montag den 14.1.2019 treffen sich Frauen in einer Selbsthilfegruppe (anonym) in regelmäßigen Abständen in den Räumen der Diakonie Weinheim.

Quelle: VSA Neckar Bergstrasse

Statt Rückzug: Sich gegenseitig unterstützen, den Rücken stärken, durch Mitteilen, Zuhören, Verstehen, Informationen und Erfahrungen austauschen, die weiterhelfen.

Gemeinsame Freizeitaktivitäten: Ausflüge, Picknick machen, Themen vortragen und diskutieren, Spielenachmittage und, und, und... Wir können uns gegenseitig bereichern und auf neue, andere Gedanken kommen. Wer weiß...? Raus aus der Isolation, rein in die Zuversicht! In einer Selbsthilfegruppe (anonym), die sich in regelmäßigen Abständen trifft in den Räumen der Diakonie Weinheim.

Für eine erste Kontaktaufnahme und Organisation stehe ich gern zur Verfügung. Danach gibt es eigentlich keine Gruppenleitung. Jede kann sich einbringen und das Treffen gestalten.

Das erste Treffen findet am Montag, den 14.01.2019 von 10:30 -12.00 Uhr statt. Kontakt über das Diakonische Werk Weinheim, Multring 26, Tel.:  06201 – 90290.

Bärbel Morsch

Quelle: Bärbel Morsch
Geschäftsführerin Diakonisches Werk

Multring 26
69469 Weinheim

Telefon: 06201 90290
Telefax: 06201 902924
Internet: www.dw-rn.de
 
Kibitzweb im Internet

Quelle: Facebook
Quelle: Twitter
Quelle: Instagram
 
Quelle: Google
Quelle: YouTube
 
Quelle: rss

Twitter

 Social-Media-Inhalte aktivieren

Newsletter
Offene Stellen
Meldungen der ekiba